top of page

Gesunder Darm TEIL 1 - Q/A

Da ich zu Teil 1seeehr viele Fragen bekommen habe heir eine kurze Übersicht zu den meist-gestellten Fragen ☺️


Q: Wie ist es dir nach der Sorbitdiät ergangen? Hat es sich verbessert?

  • NEIN, Leider hat sich für mich durch den 5 wöchigen Verzicht auf Sortbit nichts verbessert! Im Gegenteil hatte ich sogar das Gefühl, dass es dadurch nur noch schlimmer geworden ist. Der krampfhafte Verzicht auf sorbithaltige Lebensmittel (was so ziemlich ALLES ist) war ziemlich mühsam und hat ziemlich an meinen Nerven gezerrt. Leidest DU aber an einer tatsächlichen Sorbitunverträglichkeit, dann wünsche ich dir ganz viel Kraft (es ist auf alle Fälle machbar)… hier kann mit einer Sorbitdiät tatsächlich eine Verbesserung erzielt werden (muss natürlich individuell ausgetestet werden)


Q: Hast du auch auf Histamin verzichtet?

  • Ja irgendwie schon. Histamin ist bekanntlich auch oft der Auslöser für Kopfschmerzen. Eine Histamin-Intoleranz wurde nicht direkt diagnostiziert bei mir, es war aber naheliegend auch dies vorerst einmal wegzulassen.

  • Erstens, weil die meisten sorbithaligen Lebensmittel sowieso auch auf der Histaminliste stehen,… was es mir demnach nicht so schwer gemacht hat, gezielt darauf zu verzichten.

  • Zweitens hatte ich in der Vergangenheit oft die Vermutung auf eine leichte Histamin Unverträglichkeit, da ich auf besonders histaminhaltige Lebensmittel, wie Tomaten, Hülsenfrüchte und Wein mit roten Flecken reagiert habe (ist mittlerweile aber weg).


Q: Hat der HNO Arzt nur den Allergietest durchgeführt?

  • JEIN… wir haben erst den Allergietest gemacht. Da dieser aber in bester Ordnung war, hat er zustäzlich noch einen kinesiologischen Muskeltest. (darauf jetzt näher einzugehen wäre wieder viel zu laaang!) Long Story Short – das Ergebnis war, dass Vitamin C und Magensium Mangel der Grund für meine Kopfschmerzen wären. Ich wollte aber auf Empfehlungen von Herrn HNO 😂 noch den Internisten aufsuchen.


Q: Wie lange hat die Candida Diät / Entgiftungskur gedauert?

  • Bei mir waren es 5 Wochen (kann aber je nach Ausprägung variieren)


Q: Was hast du in der Candida Diät / Entgiftungskur dann tatsächlich gegessen?

  • KEIN ZUCKER. Das oberste Gebot, um dem Pilz den Nährboden zu entziehen ist KEIN ZUCKER. Essen darf man jede Form von Gemüse, Pilze, Vollkornreis, Quinoa, Hirse, Sojaprodukte wie Tofu sind ebenso erlaubt wie Milchprodukte, Eier, Nüsse, Fleisch und Fisch, Butter, Öle und frische Kräuter. Die Auswahl ist also groß und die Gerichte im Kochbuch aus SUPER LECKER & easy 😍 Denn eigentlich handelt es sich ja nicht um eine Diät - es ist eine kurzzeitige Ernährung-Umstellung / Entgiftungskur.


Q: Wenn ich an Blähbauch leide und eine Sorbitunverträglichkeit vermute- was dann?

  • Dann würde ich an deiner Stelle erstmal einen DarmspezialistenIn aufsuchen und eine Stuhlprobe ablegen! Da kann man soooooo viel herauslesen und demnach gezielt (wenn nötig) eine Therapie Anlagen.


Q: Was war dein Gefühl nach der Candida Diät?

  • ERLEICHTERUNG. Erstmal war ich super froh, dass ich die 5 Wochen straight durchgezogen habe und zusätzlich dadurch auch meine Kopfschmerzen in den Griff bekommen habe! Ganz vorsichtig habe ich dann meine Ernährung wieder "normalisiert" bzw. aufgebaut. Schritt für Schritt habe ich meine Körper dann wieder an meine alltägl. Ernährung und teilweise auch an Zucker gewöhnt. Warum TEILWEISE? Weil ich so gut wie keinen raffinierten Zucker esse. Das hab ich vorher nicht getan und das tu ich jetzt nicht. Hin und Wieder gönnt man sich natürlich aber auch - wir wollen ja LEBEN auch noch! 😉


Q: Welche Mittel hast du während der Candida Diät /Entgiftungskur eingenommen?

  • 1. Rizol spezial Tropfen (geben Sauerstoff ans Gewebe = ein Milieu, in dem viele Keime, Pilze und Parasiten nicht mehr lebensfähig sind)

  • 2. Lymphdiaral Basistropfen (mit Löwenzahn das Gewebe reinigen)

  • 3. Quassia similaplex Tropfen (mit Bitterholz die Leber anregen)

  • 4. Juniperus similaplex Tropfen (mit Wacholder die Ausscheidung fördern)

  • 5. Balance Basentabs (zur Unterstützung des Säure-Basen-Haushalts)

 

Ich hoffe diese Q/A können euch weiterhelfen und inspirieren!

Gesunder DARM TEIL 2 folgt schon bald! 😍


Stay tuned,

Bis bald - alles Gute,

Namasté

Julia 🧘🏻

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page