top of page

No bake - Rhabarber-Beeren Tarte 🍓🥧

Gluten-frei, ohne raffinierten Zucker, ohne Datteln, Vegan, no-bake – Tarte.

Super fruchtig und mega leicht! 🥰


Du hast nur wenig Zeit aber Lust auf ein aufregendes Sonntags Dessert? Dann ist diese Tarte genau das, was du jetzt brauchst!

Ich selbst bin schon ewig lange am Tüfteln, den perfekten No-bake Tarte Boden zu kreieren!

… entweder ist er zu klebrig, zu bröselig oder dann schmeckt er einfach nicht gut / zuuuu "dattelig". (Ich muss zwar schon sagen, dass ich Datteln super gerne mag… aber wenn dann der ganze Kuchen wie eine große Dattel schmeckt, dann is auch irgendwas falsch gelaufen! 🤣

Nach langer Testphase bin ich nun auf die Idee mit den MARILLEN gestoßen. Ursprünglich aus reiner Notwehr, weil ich keine Datteln mehr Zuhause hatte - mittlerweile aber aus vollster Überzeugung!


Warum Marillen & nicht Datteln?

  1. Sie schmecken sehr gut und haben nicht diesen typischen Dattel-Geschmack (welchen bekanntlich nicht jeder mag)

  2. Sie sind regional (hier in Österreich)

  3. Haben die perfekte Konsistenz & Süße


 

Die Kombination von Nüssen, Marillen (die nur leicht hervorkommen, aber durch die natürliche Süße hervorragend gut passen), Vanille, Rhabarber & Beeren erinnert an Sommer, den man essen kann! 😍

 

ZUTATEN:

Boden:

  • 90g getrocknete Marillen

  • 100g Mandeln

  • 80g Haselnüsse

  • 60g Kokosflocken

  • 2 EL Flohsamenschalen

  • 1 EL Kokosfett

Füllung:

  • 1 Pkg (Alnatura) Vanillepudding

  • 500ml (Pflanzen)milch

  • 5 EL Kokosblütenzucker (bei Bedarf mehr)

  • (sollte die Masse noch zu fest sein 1-2 TL Guarkernmehl)

  • Handvoll Beeren

  • 5 mittelgroße Stangen Rhabarber

ZUBEREITUNG:

  1. Vanille Pudding kann schon am Vortag vorbereitet werden. Nach Anleitung zubereiten & total abkühlen lassen. Sobald der Pudding kalt ist, mit einem Handmixer etwas aufschlagen.

  2. Rhabarber schälen, in 1cm große Stücke schneiden. Mit kochendem Wasser übergießen und in einem zugedeckten Topf ziehen lassen. (er soll bissfest bleiben)

  3. Für den Boden alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer zu einer homogenen Masse mixen. (solltest du keinen Hochleistungsmixer besitzen, dann kannst du alle Zutaten in geriebener Form kaufen, und anstatt der Marillen, die fertige Trockenfrucht-Paste verwenden)

  4. Die Masse in eine Torten/Tarte-Form drücken und kühlstellen

  5. Beeren waschen, und vorbereiten

  6. 1/2 Puddingcreme auf den Tarteboden streichen, danach die abgeseihten Rhabarber Stückchen darauf verteilen. Restliche Creme verstreiche und danach mit Beeren, Zitronen, Minze… garnieren und mit etwas Kokosblütenzucker bestreuen.



Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Nachbacken und freue mich schon sehr auf eure Bilder, Kommentare und Rückmeldungen! 😍


Alles Liebe und bis bald!

Namasté

- backing Julia 🧘🏻


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page